GROSSE JAHRESKRÄUTERGRUPPE

Dauer: 2 Jahre

 

 

Im ersten Jahr widmen wir uns den Kräutern der Sonnenfesttage, im zweiten Jahr denen der Mondfesttage, ihren tiefen Geheimnissen, eingebettet im Rad des Lebens. Jedem Thema wird ein Wochenende gewidmet, das am Donnerstag um 18 Uhr beginnt und bis Sonntag 12 Uhr dauert.

Da wir oft im Freien sind, sind warme, wetterfeste Kleidung und Bergschuhe mitzubringen. Ein Wochenende ist auf einer großen Medizinwanderung aufgebaut, an der du mit dir und deiner inneren Natur in Berührung kommst und deiner Medizin in der Wildnis nachspüren darfst.

Die Ringe des Lebens zu durchwandern ist Herausforderung und tiefste Erfüllung. Es ist ein Weg der Liebe und der Hingabe an das Leben selbst. Es ist ein Weg des Zeitenwechselns und der Übergänge - der Veränderung. Ein Weg auf dem sich die äußere Natur mit der inneren Natur spiegelt.

Ein Weg der Initiation und der Innenschau - des Strebens, Neu-Geboren-Werdens und der Konfirmation - der Bestätigung und letztlich, immer von Neuem, der Integration.

Ein Weg des Offen-Seins für das Wunder und Geheimnis Leben.  

 

Schwerpunkt der Jahreskräutergruppe: 

Kennenlernen von Planzen, Signaturslehre, Spiegeln mit Pflanzen, Kochen mit Kräutern, Veredeln und Haltbarmachen von Kräutern, Kräuterwanderung, Räuchern, Medizinwanderung, Rituale und Mystik.

 

Anmeldung: Susanne Türtscher  online-Anmeldung

 

Weitere Informationen:

 

Download
Große Jahreskräutergruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.5 KB

 TERMINE

 

- Frühlings-Tag-Nachtgleiche: 4.-7. April 2019

- Johanni: 20.-23. Juni 2019

- Herbst-Tag-Nachtgleiche: 12.-15. September 2019

- Weihnachten: 14.-17. November 2019

- Lichtmess: 30. Jänner - 2. Februar 2020

- Maifest: 30. April - 3. Mai 2020

- Maria Himmelfahrt: 13.-16. August 2020

- Allerheiligen: 15.-18. Oktober 2020

 

Start einer neuen Gruppe im Jahr 2021

 

ERSTES JAHR

 

April: Frühlings-Tag und Nacht-Gleiche

Maria Verkündung und die Weiße Lilie - Zeit der Frühlingskräuter, des Erwachens und des neuen Lebens.

Juni: Sommersonnwende

Johanni, die Rose und die Mittsommerkräuter - Im Bewusstsein dieser vergänglichen Qualität der Zeit möchten wir das Licht der Kräuter einfangen als geheimnisvollen Lichtvorrat.

September: Herbst-Tag und Nacht-Gleiche

Michaeli und die Brennnessel - Wir stehen an der Pforte, durch die wir dem dunkelsten Punkt im Jahreskreis zugehen. 

Es ist auch die Zeit, in der sich die Pflanze in ihre Wurzelkraft zurückzieht.

Dezember:  Wintersonnwende

Weihnachten und die Christrose - Wir feiern das wiederkehrende Licht, das Licht in der Finsternis - das Licht aus dem Licht.


Öffentliches Zusatzseminar im ersten Jahr:

3. - 4. August 2019: Kräuteranderung auf der Alpe Klesenza

 

 

ZWEITES JAHR

 

Februar: Brigitte

Maria Lichtmess und die Birke - Wir durchschreiten mit lichtspendenden 

Kräutern das Lichtmesstor, die Pforte von der dunklen in die lichte Zeit.

Mai: Hochzeit zwischen Himmel und Erde

Die Gundelrebe und der Baldrian. Zeit das Leben zu feiern und zu tanzen. Tausende Blüten stehen offen und wiegen sich im Wind.

Wir binden einen Blütenkranz und wollen uns bekränzen - mag sein, dass sich auch für Dich Himmel und Erde berühren.

August: Schnitterinnenfest

Maria Himmelfahrt und die Wegwarte - Wir widmen uns den Frauenkräutern und binden einen Kräuterweih-Buschen.

Oktober: Samhain

Allerheiligen und die Engelwurz - Mit dem Eintritt in die dunkelste Jahreszeit beginnen auch die Rauhnächte.

Durch das Räuchern kommt in unsere Wohnung eine ganz besondere Qualität.


Öffentliches Zusatzseminar im zweiten Jahr:

19.- 27. Juni 2020: Die Jahreszeiten der Seele + 24h Draussen